Über das Projekt

Neuaufbau der Schule: Ecole de la Montagne Noire.

Nach dem Erdbeben in Haiti am 12.1.2010 haben wir uns entschlossen ein Projekt zum Neubau einer Schule zu initiieren. Neben dem Wiederaufbau von Straßen, Gebäuden und dem gesamten Staatsapparat sind die Gesundheit und die Bildung die höchsten Güter, die es zu fördern gilt.

Schulen sind in Haiti jedoch grundsätzlich kostenpflichtig. Auch die Schuluniform und das Schulmaterial müssen von den Eltern gezahlt werden. Außerdem gibt es in Haiti keine Schulpflicht, weshalb die einfachen Bauern und Ärmsten der Armen ihre Kinder lieber fürs Wasserholen oder sonstige Haushalts- und Feldarbeiten einsetzen, anstatt sie zur Schule zu schicken.

Aber nur wenn die Bevölkerung gesund, alphabetisiert und gebildet ist kann Haiti langfristig eine bessere Zukunft haben, die von der eigenen Bevölkerung getragen wird.
Die von uns unterstützte Schule beinhaltet Kindergartenklassen für 3-6 jährige Kinder, Schulklassen von der 1.-6. Klasse und ist staatlich anerkannt. D.h. die Kinder können nach Wunsch und Möglichkeit auf weiterführende Schulen wechseln. In der Vergangenheit ist dies auch schon mehrmals geschehen, so sind aus der alten Schule bereits spätere Ingenieure und Ärzte hervorgegangen.

Die bestehende alte Schule wurde durch das Beben erheblich beschädigt, so dass ein Unterricht dort aus sicherheitstechnischen Gründen nicht mehr verantwortlich war. Für den Bau der neuen Schule ist ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zur alten Schule durch die Unterstützung der Association de Femmes Internationales erstanden worden und die Bauarbeiten konnten beginnen.

Die neue Schule ist nun fertiggestellt und der Unterricht in den neuen Räumlichkeiten hat begonnen. Jetzt fehlt noch die Bibliothek und die Fertigstellung des Schulhofs. Danach wollen wir in die kontinuierliche Weiterbildung der Lehrkräfte investieren.

Projektziel
• 1 neues Schulgebäude mit 7 Klassenräumen und 1 Raum für die Lehrer/Direktion/Administration
• Jeweils eine Toilette für Jungs und Mädchen
• Mobiliar (Tische, Bänke, Tafeln)
• Unterricht/Betreuung von 110 Schülern/Kindergartenkindern in 7 Klassen Montags-Freitags von 8 – 13.30 Uhr
• Beschäftigung und Weiterbildung von 8 Lehrern

=> Benötigte Kostendeckung für die Bauarbeiten: ca. € 21.500,-
=> Kosten für den laufenden Schulbetrieb pro Jahr: ca. € 9.600,-

1. Phase: Bauphase
2. Phase: Laufender Schulbetrieb und Patenschaften

Sie werden sehen es ist ein vielversprechendes Projekt, d.h. das Geld landet direkt in der Schule, bei den Kindern und Lehrern!